Toyota kata

Das Üben von Toyota Kata trägt dazu bei, die tägliche Gewohnheit der kontinuierlichen Verbesserung und insbesondere des wissenschaftlichen Denkens zu schaffen, die es den Menschen ermöglicht, agil zu handeln und herausfordernde Ziele zu erreichen.

Experiment

Herausforderung

Ist Zustand

Nächster Zielzustand

?

?

by Mike Rother

Verbesserungs kata

Die Richtung verstehen

Was ist das langfristige Ziel, das wir anstreben? Das Verstehen der Richtung hilft uns dabei, uns auf den Weg zu konzentrieren. Das tägliche Geschäft konfrontiert uns mit einer überwältigenden Menge an Informationen und Anfragen. Oft versuchen wir daran zu glauben, je mehr desto besser. Wir müssen unbedingt lernen, uns auf die wichtigen Dinge zu konzentrieren. Ein langfristiges Ziel wird auch unseren Bemühungen und unserer Motivation dienen, wenn es schwieriger wird.

 

Grundlegende Denkweise:
Streben Sie immer nach einer inspirierenden Herausforderung.

Den Ist-Zustand erfassen

Das Vermeiden von Annahmen beginnt damit, die Fakten zu ermitteln, anstatt sich auf Überzeugungen, Erfahrungen und Meinungen anderer zu verlassen. Tun Sie dies zuerst, tun Sie es immer und tun Sie es aus erster Hand. Geh und sehe.

 

Grundlegende Denkweise: Holen Sie sich die Fakten aus erster Hand.

Ihren nächsten Zielzustand definieren

Eine langfristige Herausforderung erscheint oft schwierig, zu groß und weit hergeholt. Dies kann demotivierend sein und sogar verhindern, dass wir anfangen. Das Zerteilen der Herausforderung in kleinere Teile, die als Ziel-Zustände bezeichnet werden, hilft. Eine Frage zum Einstieg könnte lauten: Wo möchte ich in vier Wochen in Bezug auf meine langfristige Herausforderung sein?

 

Grundlegende Denkweise:
Zerlegen Sie große Herausforderungen in kleinere Teile und streben Sie jeweils eine Zielbedingung an.

Richtung Zielzustand experimentieren

Eine gute Herausforderung schafft immer ein Dilemma zwischen dem, was wir heute wissen und können und dem, was wir morgen tun möchten. Dies zwingt uns, Schritte ins Unbekannte zu unternehmen. Da wir nicht alle spezifischen Schritte und Lösungen kennen, die zum Erreichen der nächsten Ziel-Zustände erforderlich sind, können wir unseren Weg nicht im Voraus planen. Wir müssen herausfinden und Schritt für Schritt auf den nächsten Ziel-Zustand hin experimentieren. Dies wird uns auch daran hindern, große auf Annahmen basierende Pläne zu schmieden, die bei der Ausführung scheitern.

Grundlegende Denkweise: Experimentieren Sie schnell, um Schritt für Schritt zu lernen.

Coaching kata

COACHING-KATA​

Was ist der Zielzustand?

 

Was ist der aktuelle Ist-Zustand?

 

Welche Hindernisse halten Sie aktuell davon ab, den Zielzustand zu erreichen?
Welches *eine* gehen Sie als Nächstes an?

 

Was ist deshalb Ihr nächster Schritt (Ihr nächstes Experiment)? Was erwarten Sie davon?

 

Wie schnell können wir uns ansehen, was wir aus diesem Schritt gelernt haben?

 

* Häufig werden Sie mehrere Experimente benötigen, um ein Hindernis zu überwinden

Die fünf Fragen

(Karte umdrehen)

Reflektieren Sie den letzten Schritt

Weil Sie nicht wirklich wissen können,

wie das Ergebnis eines Schrittes aussehen wird!

Lassen Sie den Lerner zunächst das aktuelle Hindernis benennen.

Welchen letzten Schritt hatten Sie geplant?

Was war Ihre Erwartung?

Was ist tatsächlich passiert?

Was haben Sie gelernt?

Zurück zu Frage 3

online Kurs

books

© 2019 by LERNZONE GmbH

info@lernzone.com
Tel: +49 176 31 494 687